Wie man maximale Geschwindigkeit erreicht – Teil 2: Geschwindigkeitssteigerungs-Strategie 2

 von Tom Hess
 


Lies bitte erst Teil 1, bevor du dem hier, in Teil 2, gebotenen Rat folgst. Ich biete hier, im Vergleich zu dem, was ich in Teil 1 beschrieben habe, eine komplett andere Methode zur Entwicklung hoher Geschwindigkeit an, dieses neue System funktioniert jedoch nicht gut, wenn du es nicht beherrschst, bei langsamem Tempo sauber und akkurat zu spielen (das ist entscheidend). 

Im Gegensatz zur ersten, in Teil 1 beschriebenen, Methode, welche einige Wochen braucht, um abgeschlossen zu werden, kann diese neue Methode in einer einzelnen Übungseinheit umgesetzt werden. Diese neue Methode ist nicht als Ersatz für meine andere Methode gedacht, vielmehr als ein zusätzliches Übungswerkzeug für fortgeschrittenere Spieler.  

Meine „Stufenleiter“-Methode 

Nehmen wir an, du kannst eine bestimmte Technik mit 100 bpm (Schläge pro Minute) zum Metronom sauber und konsequent spielen. Nehmen wir weiterhin an, dass es dein Ziel ist, dieselbe Technik mit 200 bpm zu spielen.  

Wärme dich auf für:

15 Minuten in den Wintermonaten
10 Minuten in den Frühlings- und Herbstmonaten
5  Minuten in den Sommermonaten

Spiele 2-3 Minuten mit 60 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 90 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 75 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 105 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 90 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 120 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 105 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 135 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 120 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 150 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 135 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 165 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 150 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 180 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 165 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 195 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 180 bpm
Spiele 2-3 Minuten mit 210 bpm

Wie du dir sicher vorstellen kannst, ist der Anfang dieser Routine einfach, wenn du bereits ohne Probleme mit 100 bpm spielen kannst. Aber es wird absolut unmöglich sein, im späteren Teil gut zu spielen. Spiele trotzdem! Ich weiß, es wird schrecklich klingen, es wird ein großes Durcheinander, ein liederliches musikalisches Chaos sein. Mache dir beim Üben dieser Routine keine Gedanken darüber, du wirst nicht jeden Tag so üben.  

Die Stufenleiter-Methode ist vor allem für zwei Dinge konstruiert: 

  1. (am wichtigsten!) Sie macht deinem Gehirn klar, dass größere Geschwindigkeiten möglich sind (wenn auch im Moment schlampig). Weit über das hinaus zu gehen, was du dir zutraust, ist heute ein wichtiges psychologisches Instrument. Du wirst sehen, Geschwindigkeit (wie viele andere Aspekte der Musik) hat mehr mit selbst auferlegten psychologischen Einschränkungen als mit physischen zu tun.
  2. Es macht die Bewegungen deiner Hände schneller, als sie es beim normalen Üben jemals sind (auch wenn die Bewegungen schlampig sind und nicht das, was du für eine Aufnahme deines nächsten Solos verwenden würdest). 

Die meisten Geschwindigkeitsbegrenzungen resultieren aus einem Synchronisationsproblem zwischen beiden Händen. Fehlende Geschwindigkeit ist gewöhnlich nicht direkt dadurch verursacht, wie schnell du deine Hände bewegen kannst.

ABER: weil der Hauptgrund ein Synchronisationsproblem zwischen den Händen darstellt, ist dein Üben beschränkt auf Synchronisationstraining und nicht auf reine Geschwindigkeit (sogar wenn du dir dessen voll bewusst bist). Deine wachsenden Synchronisationsfähigkeiten werden deine gesamte Technik verbessern, aber dabei hast du deine Hände nicht wirklich darauf trainiert, viel schneller als zuvor zu spielen. ...Dieses System schafft das! Es tut mir leid, dass ich mich wiederhole, aber dies ist sehr wichtig. Diese Methode ist eine ergänzende und kein Ersatz für normales Üben.

Ein Wort zur Vorsicht: Da diese Übungsmethode deine Finger, Hände, Handgelenke und Arme extrem fordert, musst du sehr darauf achten, Schmerzen zu vermeiden! Wenn du auch nur irgendeinen Schmerz beim Üben dieser Technik spürst, musst du sofort aufhören und dich ausruhen, bevor du es wieder versuchst. Spiele niemals unter Schmerz oder übermäßiger Belastung deiner Muskeln oder Gelenke. Dies kann langwierige körperliche Probleme mit sich bringen. Achte auch darauf, dass du gründlich aufgewärmt bist, bevor du irgendetwas Anstrengendes übst (besonders, wenn du dich an meiner Stufenleiter-Methode versuchst.  

Wie man maximale Geschwindigkeit erreicht – Teil 1


Learn about online guitar lessons.

Forward this article to your friends

© 2002-2017 Tom Hess Music Corporation